Radtour durch Deutschland Teil 12

Heute geht es weiter am Necker auf meiner Radtour durch Deutschland Teil 12 3392 km . Eine Radreise in 37 Tage entlang der Ems, Weser, Fulda und am Main, weiter durchs Taubertal zum Neckarradweg und an die Donau bis Passau zum Inn. Ein höhe Punkt war sicherlich der Königssee-Bodensee Radweg. Auch der Bodensee Radweg hat seinen Reitz. Weiter durch das Rheintal nach Basel und den Rheinradweg bis Wesel von hier ging es wieder nach Hause.

Radtour durch Deutschland Teil 12

Warum diese Radtour !!

Es sollte mal wieder eine größere Radtour werden, die Planungen liefen hier für ja auch schon eine ganze Weile. Ich hatte vor die Donau von der Quelle bist zur Mündung fahren. War ja auch schon bei der DB um mich um Fahrkarten zu Informieren, Die Karten für die Fahrt nach Donaueschingen waren nicht das Problem. So wollte ich jetzt von der DB wissen wie ich von Sulina Rumänien wieder zurück komme. Da konnte die DB mir nicht weiter helfen. Und dann kam die Coronavirus Krise. Und die Reise Warnungen für diese Länder, ja das war es denn !! Sollte es jetzt auch mit meiner Radreise gewesen sein !!!. Nein so wurde die Idee geboren eine Radtour durch Deutschland zu machen. Die ich euch in meinen Beiträgen zeigen möchte.

Die Radtour aus meiner Sicht

Auf dieser Radtour habe ich in 34 Tagen 950 Bilder gemacht, und es sind ca. 6,5 Std Filmmaterial zu Stande gekommen. Bei mir sind die ersten Tage nicht immer leicht, das liegt auch dran das ich habe mich bei großen Radtouren nie Körperlich vorbereitet habe. Was Treib mich da an, weiß es nicht !! denke es ist da? ich es einfach machen kann und auch mache. Auf jeden Fall möchte ich euch Zeigen wie ich es aus meiner Sicht sehe auf so einer Reise. Da ist mir auch wichtig das ich Informationen. Über Radwege und auch auch Orte die ich Besucht habe euch näher zu bringen. Ich stelle hier nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, es ist eine Reise aus meiner Sicht. Und soll soviel Informationen wie möglich geben das Ihr Anregungen für euere Radreisen habt.

Info zum Neckartal-Radweg

Der Neckartal-Radweg folgt dem Neckar von dessen Quelle auf der Baar bei Villingen-Schwenningen auf 706 m Meereshöhe und folgt ihm bis zu der Mündung in den Rhein in Mannheim. 

Der Neckar weist auf seiner Strecke einen Höhenunterschied von ca. 650 Metern auf. Im oberen Abschnitt bis Oberndorf weist auch die flussabwärtige Richtung noch einige Steigungen auf. Bis auf einige Steigungen zwischen Marbach und Heilbronn ist der Rest der Route ohne nennenswerte Anstiege. Die Routenführung erfolgt größtenteils über ruhige Landstraßen oder eigene Radwege, teils gibt es auch kurze verkehrsreiche Abschnitte. Viele Ortsdurchfahrten verlaufen im öffentlichen Straßenverkehr.

Die ausgeschilderte Strecke führt mehrfach über den Fluss, sodass der Weg teils am linken, teils am rechten Ufer entlang führt. Parallel- oder Alternativstrecken am jeweils anderen Ufer sind in manchen Fällen vorhanden. Der Weg weicht streckenweise bis zu mehrere hundert Meter vom Fluss ab. Der aller größte Teil der Strecke ist asphaltiert, teils gibt es auch Abschnitte mit Feinkies und naturbelassenen Waldwegen. Die Beschilderung ist in beide Richtungen durchgängig vorhanden und fast immer gut sichtbar. Der Wegweiser hat überwiegend die Form eines stilisierten Fahrrads auf blauem Grund mit der Aufschrift „Neckartal-Weg“, doch sind lokal auch andere Beschilderungen anzutreffen.

Navigation

Meine Erfahrung vom Neckartal-Radweg ein Navi wird hier nicht gebraucht. Empfehle auf jeden fall sollte ein Navigationsgerät immer im Gepäck sein. Sowie eine Karte wär schon gut wie zu Beispiel von Bikeline. Das was ich am Neckartal-Radweg gefahren hatte war bis auf ein paar Ausnahmen gut Ausgeschildert.

GPS-Koordinaten

ein Überblick über die gesamte Route meiner Radtour durch Deutschland

Radtour durch Deutschland Teil 1
ein über Blick über der gesamten Tour

Der Film zur Radtour durch Deutschland Teil 12

Auf dem Neckartal-Radweg

Alles war mal wieder Gepackt, und wenn ihr euch den Film anschaut kann man auch sehen. Es geht nicht spurlos an mir vorbei der Bart wächst doch schon ordentlich. Und es geht mal wieder über eine Brücke über dem Necker bevor die Fahrt in nach Tübingen weiter geht.

In Tübingen bin ich kurz in die Altstadt rein und habe mich dort um gesehen. Und zeige mal zwei Bilder von der Brücke aus auf die Altstadt.

Radtour durch Deutschland Teil 12
Radtour durch Deutschland Teil 12

Tübingen hatte ich jetzt hinter mir gelassen, und die weiter Fahrt am Necker auf Rottenburg zu. Es wurde auch immer Wärmer als ich in Rottenburg an kam. In der der Stadt war auch noch ein Wochenmarkt so habe ich mich hier mal in Ruhe umgesehen.

Hier in Rottenburg war mal wieder wie schon so oft kein Schild wie der Neckartal-Radweg weiter geht. Das habe ich immer wieder feststellen müssen. Es fehlt in vielen Orten ein eindeutiger Hinweis wie der Radweg weiter geht. So bin ich mal wie schon oft zwei runden durch die Stadt gefahren. Bis ich endlich den richtigen Weg gefunden hatte wie es weiter geht . Auf dieser Radtour durch Deutschland Teil 12

Hinter Tübingen wurde denn der Radweg verlegt. Der alte Radweg ging im Tal am Fluss entlang was jetzt zu einen Golfplatz gehört. So näher ich zur Necker-Quelle komme um so hügelicher wurde es. Aber von der Landschaft sehr schön.

Hier in Sulz am Necker war ich noch Einkaufen für heute Abend, auch eine Pause war schon notwendig, es waren ja immer mal stücke dabei wo ich Schieben musste. Nach meiner Pause fahre ich in Richtung Epfendorf weiter. Hinter Epfendorf so ca. 5 km war es auch schon wieder Zeit, einen Platz zu finden. Wo ich für diese Nacht bleibe konnte, und habe mal wieder ein Platz gefunden wo auch eine Bank war was für mich immer wichtig ist.. Es war zwar direkt am Radweg und am Necker. Aber warum nicht der Platz war gut, so habe ich hier mein Zelt aufgebaut.

Schau dir auch den Blogbeitrag von der Radtour durch Deutschland Teil 11 an.

Hat euch, der Blog Beitrag gefallen. Schreibt mir !!

Teile diesen Beitrag

Oder werde ein Mitglied in meiner Facebook Gruppe und teile deine Erfahrungen und Bilder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Gefällt dir dieser Blog? Dann Teile mein Blog